Frohnau
 
Immobilien
 
Service
 
Immobilienportale
 
Virtuelle Touren

 

November 2012: Der Immobilienmarkt in Frohnau 2012


Wenn sich Entscheider aus Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft einen Wohnort in Berlin suchen, stand bisher meist der Südwesten der Stadt im Fokus. Seit einigen Jahren hat sich Frohnau zur attraktiven Alternative entwickelt. Die historische Gartenstadt im Nordwesten Berlins, die im Jahr 2010 ihren hundertsten Geburtstag feierte, hat sich seit 1910 prächtig entwickelt. Ein schöner Grund zum Feiern!

Die gut 18.000 Frohnauer, die sich auf 9.750 Haushalte verteilen, zählen zu Berlins Besserverdienenden. Bei der Berliner Kaufkraft liegt Frohnau auf Platz zwei unter allen Berliner Ortsteilen nur hinter Dahlem: Die Kaufkraft pro Einwohner im Jahr 2012 beträgt in Frohnau rund 28.000 Euro. Das sind fast 40 Prozent mehr als die durchschnittliche Kaufkraft in Deutschland. Ebenfalls ein Spitzenwert ist das Haushaltsnettoeinkommen – es liegt im Jahr 2012 bei rund 51.000 Euro. Im Berlin-Vergleich ganz unten liegen in Frohnau nur die Kriminalitätsrate und die Arbeitslosenzahl.

Und so ist es nachvollziehbar, wenn der „Plötz Immobilienführer“, die „Berliner Morgenpost“ und das Wirtschaftsmagazin „Capital“ Frohnau zur „Königsklasse der Berliner Wohnstandorte“ zählen.

In Frohnau leben Meinungsforscher, Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne, Schauspieler, Journalisten und führende Gewerkschafter harmonisch neben- und miteinander.

Ausgezeichnete Infrastruktur



Besonders attraktiv ist Frohnau für junge Familien – und das nicht nur wegen der frischen Luft und der Wälder und Seen. Frohnau bietet viele Sport- und Freizeitmöglichkeiten, exzellente Schulen und Kitas, außerdem den direkten Anschluss an die S-Bahn. In nur 25 Minuten ist man mit der Linie S1 ohne Umstieg am Potsdamer Platz oder in der Friedrichstraße. Der Kurfürstendamm ist mit dem Auto über die nahe gelegene Stadtautobahn in nur etwa 20 Minuten erreichbar.

Und wer will, muss nicht einmal in die City. Denn Frohnau bietet alles: Rund um die gärtnerisch großzügig angelegten Plätze Ludolfingerplatz und Zeltinger Platz gibt es hervorragende Einkaufsmöglichkeiten für Jung und Alt. Läden für den täglichen Bedarf, Feinkost- und Gemüseläden, Drogerien, Fotoläden, Apotheken, Buchhandlung, Boutiquen, Post, Banken. Natürlich bietet die Gegend auch gute Restaurants – von schick italienisch über feurig-mexikanisch und rustikal balkanesisch bis zu erlesenen Delikatessen bei guten Weinen.

In Sachen Kultur geben sich Schriftsteller und Musiker im „Centre Bagatelle“ die Klinke in die Hand, das auch Vorträge, Sprach- und Tanzkurse anbietet. Und gleich viermal im Jahr ist großer Markttag in Frohnau: In familiärer Atmosphäre bieten Händler aus ganz Deutschland ihre Produkte an – von Biobrot über Kleidung bis zum hochwertigen Kunsthandwerk.

Hohe Nachfrage nach Grundstücken und Häusern



Und wo genau ist die Crème de la Crème? Die schönsten Wohnlagen befinden sich rings um die Ortsmitte, um den Zeltinger Platz und den Ludolfingerplatz. Die Welfenallee, die Wiltinger Straße, der Edelhofdamm und der Ludolfingerweg zählen zu den begehrtesten Straßen Frohnaus. Vor allem die Nachfrage nach Villen, Landhäusern und Einfamilienhäusern ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Sanierte und hochwertige Villen in den Straßen Horandweg, Am Rosenanger, Artuswall, Olwenstraße, Alemannenstraße, Wiltinger Straße und Welfenallee brachten in den vergangenen Jahren Kaufpreise über eine Millionen Euro.

Was Baugrundstücke betrifft, so übersteigt die Nachfrage seit Jahren deutlich das Angebot. Obwohl der Bodenrichtwert in Frohnau im März 2012 nach den deutlichen Anpassungen in den Jahren 2009, 2010 und 2011 bei 270 Euro pro Quadratmeter stabil geblieben ist, zahlen potenzielle Bauherren in besonders guten Frohnauer Lagen regelmäßig 300 bis 350 Euro pro Quadratmeter. Baugrundstücke in der Minheimer Straße (ca. 320 Euro), Rüdesheimer Straße (ca. 330 Euro) und Wiltinger Straße (ca. 350 Euro) wurden im vergangenen Jahr für deutlich über dem Bodenrichtwert beurkundet. Ein Grundstück im Edelhofdamm wurde 2011 sogar für rund 380 Euro je Quadratmeter verkauft. Der Spitzenwert in Frohnau 2011!

Nicht nur bei Baugrundstücken gibt es mehr Kaufinteressenten als Verkäufer, sondern auch bei Einfamilienhäusern – insbesondere im Preissegment zwischen 300.000 und 600.000 Euro. Die Konsequenz sind steigende Preise. Sehr beliebt bei Käufern sind deswegen auch Einfamilienhäuser aus den Zwanziger- und Dreißigerjahren. Nach dem Kauf werden diese üblicherweise kernsaniert oder modernisiert. Diese Häuser stehen meist auf Grundstücken von 700 bis 1.000 Quadratmetern Fläche und bieten 150 bis 200 Quadratmeter Wohnfläche zuzüglich Keller. Auch hier sind steigende Preise zu verzeichnen.

Frohnauer Mietangebot knapp



In Grenzen hält sich in Frohnau die Nachfrage nach Eigentumswohnungen. Wer in den grünsten Ortsteil Berlins ziehen möchte, erwartet einen Garten, den Wohnungen meist nicht bieten. Eigentumswohnungen werden je nach Ausstattung, Baujahr und Größe zwischen 900 und 2.300 Euro gehandelt. Der Durchschnittspreis bei einer gut ausgestatteten Wohnung aus den Baujahren 1990 bis 2010 beträgt 1.800 Euro, in der nicht sehr nachgefragten Baujahrsklasse von 1950 bis 1970 dagegen nur 1.100 Euro. Hier sind eher eine Doppelhaushälfte oder ein Reihenhaus gefragt, das je nach Ausstattung und Lage für einen Kaufpreis von 220.000 bis 350.000 Euro den Eigentümer wechselt.

Und auch das Mietangebot in Frohnau ist knapp. Einfamilienhäuser werden fast immer kurzfristig für 1.500 bis 2.500 Euro Nettokaltmiete vermietet, hochwertige Villen auch für deutlich mehr. Für Mietwohnungen werden in Frohnau je nach Qualität und Lage Mietpreise von 6 bis 10 Euro pro Quadratmeter gezahlt.

Fazit: Frohnau – jetzt und in Zukunft attraktiv



Für die kommenden Jahre prognostizieren wir für Frohnau eine steigende Nachfrage mit weiter anziehenden Preisen. Der statistische Bodenrichtwert wird mittelfristig auf 300 Euro pro Quadratmeter steigen, wobei enorme Schwankungen innerhalb Frohnaus aufgrund der Mikrolage bestehen bleiben werden. Kaufpreise für hochwertige Häuser und Villen zwischen 700.000 Euro und mehr als einer Million Euro wird man in den kommenden Jahren in Frohnau ebenfalls häufiger sehen.
Wohltorf Immobilien -  Ludolfingerplatz 1a -  13465 Berlin -  Telefon 030 432 11 00