Frohnau
 
Immobilien
 
Service
 
Immobilienportale
 
Virtuelle Touren

 

So teuer ist Wohnen in Berlin

Die Preise auf dem Immobilienmarkt in Berlin steigen. Manche Eigentumswohnung kostet sogar ein Vermögen, erfährt man im aktuellen Grundstücksmarktbericht 2012/2013 für die deutsche Hauptstadt. Die wichtigsten Fakten im Überblick.

Von Ulrich Paul

Die Kuriosität versteckt sich in einem Nebensatz. Die Nachfrage nach hochpreisigen Eigentumswohnungen in Berliner Top-Lagen sei weiterhin hoch, heißt es im aktuellen Grundstücksmarktbericht 2012/2013 für die deutsche Hauptstadt. So seien im vergangenen Jahr Spitzenpreise von rund 13.000 Euro je Quadratmeter Wohnfläche erreicht worden.

Aber dann kommt die Überraschung: Die teuerste Wohnung sei für mehr als fünf Millionen Euro verkauft worden. Sie liegt in der Nähe des Gendarmenmarktes in Mitte. Der Marktbericht informiert nicht nur über die teuerste Wohnung, er liefert den aktuellsten Überblick über die Preise, die auf dem Immobilienmarkt im vergangenen Jahr gezahlt wurden – auf Basis der notariellen Kaufverträge. Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie sortiert.

In unserer Grafik erfahren Sie außerdem, in welchen Stadtteilen man am günstigsten wohnt: Wer sich ein Ein- oder Zweifamilienhaus kauft, muss dafür im Südwesten der Stadt immer noch am meisten bezahlen.

Quelle: Berliner Zeitung vom 07.08.2013
Wohltorf Immobilien -  Ludolfingerplatz 1a -  13465 Berlin -  Telefon 030 432 11 00